Daten zum Projekt:
Sanierung des denkmalgeschützten Fachwerkgiebels eines Wohn- und Geschäftshauses.
Zweck: Instandsetzung der Tragfähigkeit und Haltbarkeit gegenüber Witterungseinflüßen.

 

Unsere Aufgaben:
Abbruch aller Putzfelder und Ausmauerungen, Abbruch aller beschädigten Hölzer.

 

 

Informationen:


Bauzeit:ca. 6 Monate, aufgeteilt in zwei Abschnitte wegen der Trocknung des Putzes.
Der Instandsetzung erfolgte unter Berücksichtigung alter Holzverbindungen und historischen Baumaterialien wie Eichenholz, Leinölfarben und Kalkputz. Für die Putzkissen wurde ein hydraulisch abbindendes Kalksystem auf Caotin und Ziegelmehlbasis verwendet, dass zwar eine längere Trockenzeit benötigt, aber wie schon hunderte Jahre zuvor für den richtigen Feuchtehaushalt der Fachwerkwände sorgt. Deshalb wird nach Auftragen des Unterputzes eine Trockenzeit von ca. 6 Monaten eingehalten bis der Deckputz mit Farbgebung aufgebracht wird. Hier bedeutet längere Bauzeit = länger Freude am Bauwerk. Wenn in Intervallen von 4-6 Jahren die Sichfachwerkwände auf kleine Schädigungen der Oberfläche und Anstriche überprüft wird und partielle Ausbesserungen durchgeführt werden, haben Sie Jahrzehnte keine Sanierungen mehr zu befürchten.

Bestellen Sie Ihr persönliches Exemplar
unserer neuen Zeitschrift "Holz art".
Klicken Sie hier.
Echte Helden gesucht!
Jetzt reinklicken.